Was ist mir wichtig im Leben?

Was ist mir wichtig im Leben?

Menschen sind soziale Wesen. Sie brauchen den Austausch untereinander. Im folgenden Beitrag werde ich darauf eingehen, was für den Menschen wichtig ist, damit er aufblühen kann.

Folgende Grundwerte scheinen für viele Menschen wichtig zu sein:

Sicherheit

Der Mensch braucht Ordnung und Struktur. Ist das nicht gegeben, bzw. kommt es durch eine Krise durcheinander, verursacht das in uns unangenehme Gefühle.

Wertschätzung

Durch die Gaben, welche dem Menschen in die Wiege gelegt worden sind, besitzt jeder Mensch tief in seinem Herzen das Bedürfnis, seinen Mitmenschen zu dienen. Kann er das nicht tun, geht er ein. Er wird unglücklich und gerät immer mehr und mehr in eine Krise. Menschen welche Berufe ausüben, in denen sie ihre Fähigkeiten und Gaben nicht einbringen können, werden früher oder später depressiv. Aus der Forschung weiss man, dass sehr viele junge Menschen depressiv sind.

Daher ist es wichtig, sich früh mit den Sinnesfragen auseinanderzusetzen und zu erkennen, was man wirklich kann und was einem Spass macht. 

Wenn die eigenen Gaben und Talente eingesetzt werden, folgt in der Regel auch die Wertschätzung (leider nicht von allen aber zumindest von einigen Menschen). Dies ist ein Grundbedürfnis von uns. Jeder möchte sich wertvoll und wertgeschätzt fühlen.

Liebe & Zuneigung

Im Gegensatz zu Angst, ist Liebe angeboren und in jedem von uns als Basisprogramm angelegt. Darauf baut sich eigentlich alles auf. Die grosse Herausforderung ist es, sich daran zu erinnern, dass jeder von uns lieben und geliebt werden möchte. Das weltliche System und die Oberflächlichkeit erschwert es den meisten Menschen, ihre Liebe gegenüber ihren Mitmenschen zu zeigen. 

Sinn

Jeder von uns ist für etwas berufen. Sinnhaftigkeit ist mehr und mehr zum Thema im Alltag von vielen Menschen geworden. Immer mehr Menschen möchten ihrer Bestimmung folgen. Ich bin der Überzeugung, dass wir im Leben nur dann glücklich und ausbalanciert sein können, wenn wir sinnstiftende Aktivitäten praktizieren.

Familie & Beziehungen

Die Familie ist aus meiner Sicht das Fundament des Lebens. In der Familie sollten daher die Grundwerte und andere Disziplinen entsprechend vermittelt werden. Auch die Liebe zum Vater und zur Mutter, sowie zu unseren Geschwistern sollten wir nie vernachlässigen. Wer die Beziehung zu seinen Familienmitgliedern pflegt, hat nach dem Auszug von zu Hause nach wie vor ein starkes Auffangnetz, wenn mal im Leben etwas schieflaufen sollte. 

Interesse

Menschen wollen sich ausdrücken. Sie wollen über ihre Bedürfnisse reden und ihre Erfahrungen teilen. 

Durch die Digitalisierung ist zu beobachten, dass der moderne Mensch nicht mehr gross in der Lage ist, seinem Gesprächspartner zu zuhören. Dies ist wissenschaftlich gründlich erforscht und belegt. Menschen, welche täglich mehrere Stunden auf Instagram, FacebookYoutube, Gaming Plattformen u.s.w. Zeit verbringen, sind nicht mehr ganz gesellschaftstauglich. Auch weiss man aus der Forschung, dass durch die Digitalisierung Menschen weniger empathisch sind.

Seitdem das Handy, bzw. das Smartphone in unserem Alltag ist und uns begleitet, ist die Aufmerksamkeit von den meisten Menschen leider zerstreut. Sie nehmen die Dinge nicht mehr so wahr, wie sie sind, weil sie eben nicht achtsam sind, bzw. sich nicht im Moment befinden. Das Leben spielt sich für Viele im Handy ab.

Interesse ist ein wichtiger Baustein, wenn es um den Aufbau von Beziehungen geht. Eine zwischenmenschliche Beziehung kann nur entstehen, wenn man sich wahrhaftig für seinen Gesprächspartner, Businesspartner oder Lebenspartner interessiert. 

Treue

Leider gehen sehr viele Beziehungen in die Brüche, weil der Ehemann oder die Ehefrau fremdgeht. Jede zweite Ehe in der Schweiz geht in die Brüche. Eine beachtliche Tatsache. Auch gibt es immer mehr Singlehaushalte. Dies ist aus meiner Sicht keine gesunde Entwicklung für eine Gesellschaft. Wie bereits erwähnt, ist der Mensch ein soziales Wesen und braucht die Beziehungen, vor allem in der Familie und Partnerschaft. 

Tinder, Datingplattformen, Sex und Pornos

Immer mehr Menschen flüchten ins Internet und lernen über Datingplattformen junge Frauen oder Männer kennen, um sich kurzfristig zu belohnen. Was aber viele nicht verstehen ist, dass dies nicht nur eine Flucht darstellt, sondern auch ein Suchtverhalten entwickelt. Denn immer mehr und auch immer jüngere Menschen konsumieren Sex und Pornos im Internet. Auch die Dating Apps wie Tinder und Badoo überschwemmen den Schweizer Markt.

Auch ich habe Männer kennengelernt (50+), welche mit Geld nach Thailand und Südafrika fliegen und mit jungen Frauen (20+) Sex haben. Ihre Ehefrauen und die Kinder waren/sind ihnen egal. Was dies bei der Partnerin oder bei den Kindern für emotionale und tiefe Wunden verursachen kann, wird nicht berücksichtigt.

Wer ist Schuld an all dem?

Bestimmt nicht das Internet, sondern der Mensch selbst. Denn der Mensch kann sich in jedem Moment selbst für oder gegen etwas entscheiden. Menschen sind Gewohnheitstiere. Das heisst, sie wollen den Weg des einfachsten Widerstandes gehen.

Wer aber wachsen und sich weiterentwickeln will, um mehr Erfüllung und Tiefe zu erlangen, der muss verstehen, dass der Schmerz ein wichtiger Indikator ist, der uns im Entwicklungsprozess unterstützt. Dies kann aber nur geschehen, wenn in uns Ordnung herrscht.

Weiterführende Links

Du möchtest mehr aus Dir und deinem Leben machen? Informiere Dich über die Coachings von Birol Isik

Mental Coaching / Mentoring mit Birol Isik

Masterclass Gesundheit & Fitness

NEW AGE – Erfahrungsberichte von Klienten

Zurück zur Hauptseite

Autoren

Birol Isik

Daniela Lovric

TEAM SNF Academy Schweiz

Mental Training

Ausbildungen

Weitere Beiträge

Weitere Links

Ernährungsberatung Ausbildung

Personal Trainer werden Schweiz

Verkaufstraining für Aussendienstmitarbeiter, Key Account Manager, KMU’s und Start Up’s mit Birol Isik

Personaltraining Zürich

E-Commerce | Online Shop Gründe

Marketing & Digitalisierung mit Birol Isik & Daniela Lovric